Sparen durch die Einspeisung vom Strom Grundlast Verbrauch. Der Stromverbrauch von Geräten im Standby, der Internetrouter oder der Kühlschrank erzeugen eine Strom Grundlast. Diesen Verbrauch können Sie am Stromzähler berechnen oder beim digitalen direkt ablesen. In unserem Zwei-Personen-Haushalt beträgt die Grundlast etwa 100-200 Watt und soll mit der Balkon-Photovoltaik gedeckt werden. Es gibt die konstante Einspeisung oder die geregelte Null-Einspeisung.

Wirtschaftliche Speicher Betrachtung

Bei aktuellen Preisen kann ein LFP Speicher einen großen Gewinn erzielen. Als Heimspeicher nachträglich oder als Insel-PV-Speicher. Ich habe keinen guten Kaufpreis erhalten, den es jetzt gibt. Wer auf die pauschale Aussage “Speicher rentieren sich nicht” hört, verzichtet auf den möglichen Gewinn. Sie sollten im besten Fall Ihren Gewinn mit Ihren eigenen Zahlen berechnen. Die wirtschaftliche Speichergröße entspricht derzeit in etwa dem täglichen Grundlastbedarf plus 40%. An den Steckdosen der Insel wird tagsüber, von März-Oktober, Strom verbraucht und 24 Stunden die Grundlast eingespeist. Home Office ab 7 Uhr, je nach Bedarf Haushaltsgeräte oder Fernseher erhöhen die Speichernutzung. Sie können die Rentabilität an Tagen ohne Sonnenschein, z.B. im Winter optimieren, wenn Sie zum günstigen Börsenpreis laden. Fast jeden Tag ein Lade- und Endlade-Zyklus erhöht die Rentabilität. OHNE PV nur zum Börsenpreis die Grundlast decken ist jetzt in die Berechnung integriert: Tabelle im extra Fenster

Die Strom Grundlast einspeisen

Insel PV LFP Speicher Strom Grundlast sparen

Eine DIY Lösung zeigt das Video vom PV&E YouTube Kanal: Konstanteinspeisung: Balkonkraftwerk mit Pufferbatterie für den Strom Grundlastbedarf und 3095 € sparen. Selbst berechnen mit dem Stecker Solar Ertragsrechner

Kälteempfindliche Batterien sollten im Innenraum aufgestellt werden. Selbstwärmende Batterien sind für einen größeren Temperaturbereich geeignet. Wenn Sie den Strom von außen nach innen leiten möchten, können Sie dies OHNE Bohren mit einem Flachkabel für die Tür- oder Fensterdurchführung mit MC4 Steckverbindung tun. LFP-Batterien sind eine sichere, langlebige und günstige Option. Sie können theoretisch jeden Tag einen Lade- und Entlade-Zyklus durchführen und nach 16 Jahren sind noch über 80% Kapazität vorhanden.

Eine günstige Lösung für Hoymiles Wechselrichter zeigt Akimakes: 10€ DTU für Hoymiles Wechselrichter mit Leistungsregelung | AHOY-DTU oder OpenDTU. Aktuelle Hoymiles können direkt über WLAN angesteuert werden.
Anstatt den Wechselrichter zu drosseln, können Sie auch den DC Ausgang vom Batteriespeicher auf den MPPT Bereich vom Wechselrichter mit einem DC Converter Boost-Step-up einstellen und dadurch die Abgabeleistung steuern. Video von VoltAmpereLux Hauseinspeisung mit dem Solargenerator (Power Station) | So kannst du das Maximum rausholen

Plug&play mit Photovoltaik, Batteriespeicher und Einspeisewechselrichter von z.B. Sunbooster. Weitere Lösungen bei den Empfehlungen.

Die plug&play Insel-PV-Anlage zum Strom sparen

Der Bluetti AC300 verfügt über einen 24 Volt DC Ausgang. Mit dem mitgelieferten Kabel kann man direkt den Wechselrichter AEconversion inv315-50 anschließen. Zur Optimierung kann ggf. ein Boost-Step-up dazwischen geschaltet werden. Die Effizienz ist sehr gut, der Strombedarf der Bluetti beträgt nur ca. 205 Watt DC und die konstante Einspeisung beträgt 200 Watt AC bei 230 Volt. Über die Haushaltssteckdosen der Powerstation wird während des PV-ladens der Strom entnommen, was den Eigenverbrauch erhöht.

Zum Einschalten der Einspeisung zuerst den Bluetti 24 Volt DC Ausgang einschalten dann die 230 Volt Steckdosen-WLAN-Schalter aktivieren. Zum Ausschalten die Umgekehrte Reihenfolge. Die Steuerung der Bluetti und einen WR Steckdosen-Wlan-Schalter kann manuell oder über ein Home Assistent System automatisiert werden.

Plug&Play Nulleinspeisung oder für Tüftler eine dynamisch geregelte Nulleinspeisung ist z.B. mit dem SoyoSource Wechselrichter möglich. Manuell oder über eine Verbrauchsmessung an den 3 Phasen bzw. mit Sensor am Digitalen Stromzähler der den aktuellen Verbrauch ermittelt. Mit dem Boost-Step-up wird die Ampere begrenzt für den Betrieb am 24 Volt Bluetti Ausgang. Wenn man die regelbare Steuerung nutzt, ist der MPPT nicht im optimalen Bereich und der technische Aufbau reduziert die Einspeisung um etwa 10% auf 180 Watt. Die 10% entsprechen ungefähr 5 € weniger Ersparnis pro Monat. Es ist jedoch gut, die verbleibenden 500 € pro Jahr zu sparen.

Den Stromverbrauch reduzieren

Einsparpotential nur durch Einstellungen. Im ECO-Modus verbrauchte der Fernseher 200 Watt. Nachdem man ECO ausgeschaltet und einmalig selbst Hintergrundbeleuchtung und Helligkeit eingestellt hat, senkt sich der Verbrauch auf 130 Watt. Bei OLED Fernsehern sollte man darauf achten, diese nicht vom Strom zu trennen, um den Standby-Verbrauch zu senken. Diese brauchen den Standby, um sich zu kalibrieren, sonst brennt sich das Bild ein. Der Standby-Verbrauch ist bei aktuellen Geräten unter 1 Watt und kaum messbar. Nach der standardisierten Verbrauchsermittlung sollte der neue größere Fernseher 250 Watt verbrauchen (Stufe: D). In der Praxis kann man einfach die nicht gebrauchten Funktionen ausschalten und den Verbrauch des großen Fernsehers sogar kleiner als beim alten machen.

Alle Angaben OHNE Gewähr, ich bin nur ein Laie. Das Thema ist mein Hobby.
Mehr Informationen im Buch ‚Tesla 2024 Genial gespart

Viel Sonne wünscht
Pierre-Christian.de

Ergänzung
Börsenstrompreis: Puls-Sensor von Tibber für manche digitale Stromzähler zum Nachrüsten und 50 € Rabatt mit dem Empfehlungscode. Die Nachrüstung gilt nur für die Übergangszeit bis alle einen intelligenten Stromzähler haben. Der wird einfach beim Börsenstrompreis Anbieter mitbestellt und der Anbieter lässt diesen installieren. Wenn der Messstellenbetreiber einen Wechsel machen möchte, nur einen intelligenten erlauben mit dem Hinweis das ein Börsenstrompreis Anbieter in kürze gewählt wird. Den Preis vom aktuellen Messstellenbetreiber mit z.B. BlueMetering vergleichen.

PV & Batteriespeicher Strom für neue und alte Anlagen können direkt vermarktet werden um eine höhere Einspeisevergütung zu erhalten mit z.B. sonnenext.com

Geld verdienen mit netzdienlicher Steuerung §14a EnWG.
a) Die Ladestation mit Controller, Batteriespeicher oder Wärmepumpe und Sie erhalten bis zu 190 € pro Jahr
b) Extra Stromzähler für steuerbare Geräte und die Netzkosten um 60% reduzieren.

Weitere Infos siehe Empfehlungen. Aktualisiert 2.06.2024